Im Eigenbesitz oder nicht: Vor- und Nachteile des eigenen IaaS-Rechenzentrums

Vor kurzem habe ich auf GigaOM einen Artikel zu den Vor-und Nachteilen eines Inhouse-Rechenzentrums für IaaS-Provider (Infrastruktur-as-a-Service) in der Public Cloud veröffentlicht. Zuletzt waren große Ausfälle, zum Beispiel Amazon ,DAS Thema in den Medien. Klar ist vor diesem Hintergrund, dass die Aufrechterhaltung konsistenter Rechenzentrums-Uptime eine echte Herausforderung sein kann. Die Frage ist, ob IaaS-Provider zusätzlich zu ihren öffentlichen Cloud-Infrastruktur-Angeboten robuste Rechenzentren bereitstellen können bzw. sollten?

Der Artikel beschreibt ganz allgemein, dass es zwar bestimmte Vorteile für Cloud-Provider gibt, die Rechenzentren im eigenen Haus betreiben, einschließlich größere Kontrolle und Kapazität sowie bessere Stromversorgung und Sicherheit. Die Herausforderungen, wie geografische Ausweitung, Konnektivität, Standort, Kosten und Lower-Tier-Einrichtungen überwiegen jedoch oft die Vorteile.

Vorteile des eigenen Rechenzentrums

  • Hohe Kontrolle der Anlagen
  • Garantierte Kapazität und einfachere Expansionsplanung (innerhalb eines Gebäudes ohnehin)
  • Potenzial für mehr Energieeffizienz durch Spezialisierung
  • Einfacheres Sicherheitsmanagement als alleiniger Mieter

Nachteile des eigenen Rechenzentrums

  • Begrenzte geografische Expansionsmöglichkeiten
  • Begrenzte Konnektivitäts-Optionen
  • Standorte, die entfernt sind von Premium-Bereichen und Netzwerk-Hubs
  • Tendenz, Lower-Tier-Einrichtungen zu betreiben
  • Ablenkung vom Kerngeschäft
  • Sehr kapitalintensiv

Letztlich ist der Betrieb eines Rechenzentrums nicht mit dem einer Cloud zu vergleichen und kann IaaS-Anbieter von seinen Kernkompetenzen ablenken. Von Sicherheit und Redundanz über Stromversorgung und Kühlung bis hin zum Betrieb bei Spitzen-Performance ist der Betrieb eines Rechenzentrums eine komplizierte aufwendige Aufgabe. IaaS-Anbieter, die sich auf die Cloud und nicht auf das Rechenzentrum konzentrieren, müssen auch keine Kompromisse zwischen Investitionen in das Rechenzentrum und in die Cloud eingehen. Dadurch ist sichergestellt, dass die Cloud kontinuierlich mit maximaler Kapazität und Leistung mit den besten verfügbaren Ressourcen betrieben wird.

Der vollständige Artikel kann unter http://gigaom.com/cloud/baillie-public-iaas eingesehen werden. Es würde mich sehr interessieren, was Sie darüber denken. Sollten IaaS-Public-Cloud-Provider ihre eigenen Rechenzentren betreiben oder überwiegen die Vorteile eines Third-Party-Rechenzentrumsbetreibers die Nachteile? Wenn Sie zu dem Thema etwas beizutragen haben, zögern Sie bitte nicht, die Kommentarfunktion weiter unten zu nutzen.

About Patrick Baillie

Patrick is co-founder of CloudSigma, and comes from a career working in Investment Banking Technology, as well as having previously ran his own business.