Customer Success Story with the European Space Agency

Erdbeobachtungsdaten & -verarbeitung in der Cloud: Erdbeben- & Vulkanische Gefahrenanalyse der Europäischen Weltraumorganisation

Kundenprofil

ESA RSS (Research Service Support) ist ein Service der Europäischen Weltraumorganisation (ESA). Die ESA ist Europas Tor zum Weltraum. Sie soll die Entwicklung der europäischen Raumfahrt koordinieren und fördern — und natürlich sicherstellen, dass die diesbezüglichen Investitionen allen Europäern dauerhaften Nutzen bringen.

Das ESA RSS Team stellt Ressourcen zur Verfügung, die die Daten aus der Erdbeobachtung verarbeiten und erforschen lassen. Durch die Bereitstellung diverser Plattformen und Anwendungsoberflächen unterstützt das Team den Datenzugriff und die Datenverarbeitung, indem sie die Algorithmen der Anwender an den Daten heranbringen. Zusätzlich unterstützt das ESA RSS Team die Entwicklung neuer Anwendungen und Services, um weiteren Mehrwert von der Erdbeobachtung zu generieren.

Mit der Wahl von CloudSigma fand das ESA RSS Team eine stabile Plattform, die es ihnen ermöglicht, den Nutzern von Erdbeobachtungsdaten exzellente Leistung und Verfügbarkeit zu liefern. Zusätzlich hat das RSS Team eine starke Beziehung zu den CloudSigma Mitarbeitern aufgebaut, die dem Team immer zur Verfügung stehen. Aufgrund der Zufriedenheit benutzt das ESA RSS Team mit der Zeit immer mehr Ressourcen auf CloudSigma.

“Ich finde das Live-Chat sehr hilfreich, insbesondere wegen der hohen Ansprechbarkeit. Wir bekommen sofort eine Antwort und das Gefühl für die Benutzer ist sehr positiv. Man weiß, dass irgendjemand ständig hilfsbereit steht.”Giovanni Sabatino, Earth Observation Research Support Lead Engineer @ ESA

Die Herausforderung

Bei einer internationalen Institution wie die ESA besteht das Hauptziel von dem RSS Team darin, ihren Kunden zuverlässige und leistungsfähige Services bereitzustellen. Die meisten ihrer Endbenutzer sind Forscher aus Universitäten und Forschungszentren, Serviceanbieter, öffentliche Institutionen und auch KMUs.

“Die Hauptherausforderung am Anfang war die Systemintegration. Wir brauchten etwas wie eine Webportal-Oberfläche mit einem Triebwerk, das in der Lage ist, mit der Infrastruktur des Cloud-Anbieters über eine API zu kommunizieren. Während der Proof-of-Concept-Phase haben wir einen Testplan definiert sowie einige Tests durchgeführt. Jeder dieser Tests sollte erfolgreich sein.”

Obwohl die ESA über eine riesige eigene IT-Infrastruktur verfügt, haben sie sich entschieden, diese nicht zu nutzen und sich auf CloudSigma zu vertrauen. Das erwies sich für sie als eine sehr erfolgreiche strategische Entscheidung, die ihnen half, auf ihre Kernkompetenzen in Bezug auf Entwicklung und Support zu fokussieren, statt sich von operationalen Anforderungen abzulenken. In CloudSigma fand das RSS Team nicht nur einen Cloud-Anbieter, sondern auch einen dedizierten Partner, der ihnen 24/7 zur Verfügung steht.

“Meiner Meinung nach ist einer der größten Vorteile die Tatsache, die Administration des Systems aus dem Prozess losgeworden sind und uns dann auf die Anwendung, auf die Entwicklung der Algorithmen und auf den Kundenservice fokussiert haben.”

Die Lösung

Derzeit nutzt das ESA RSS Team bei CloudSigma Rechenkapazitäten sowie die auf dem Cluster-Speichersystem gespeicherten Satellitendaten, um ein besseres Verständnis für Erdbeben und Vulkanausbrüche zu gewinnen. Das Ziel dieser Aktivitäten besteht darin, den dem Leben und der Infrastruktur zugefügten Schäden sowie die gesamte wirtschaftliche Auswirkung von diesen Naturkatastrophen zu reduzieren.

Der scale-out Magnetspeicher gewährleistet für das RSS Team eine flexible und kosteneffiziente Speicherlösung mit der erforderlichen Leistung und Skalierbarkeit, um ihre Analysen durchzuführen sowie ihre Satellitendaten und Rechenresultate zu speichern.

“Wir brauchen große Mengen an hochleistungsfähigem Speicherplatz, weil unserer Datenarchiv riesig ist und ständig wächst. Dank der Wahl zwischen einer kosteneffizienten magnetischen Speicherlösung und einer hochleistungsfähigen SSD-Speicherlösung, die beide elastisch und auf Nachfrage erworben werden können, sind wir in der Lage, rasch und kosteneffizient unsere Plattform bereitzustellen, die als Hauptziel hat, Erdbeobachtungsdaten zum Schutz des Lebens und des Eigentums vor vulkanischen und seismischen Gefahren zu nutzen.”Giovanni Sabatino, Earth Observation Research Support Lead Engineer @ ESA

Die scale-out magnetische Speicherlösung erfüllt die Anforderungen von dem RSS Team nach einer flexiblen und kosteneffizienten Speicherlösung, die gleichzeitig die notwendige Leistung und Skalierbarkeit aufweist, um Analysen durchzuführen sowie Satellitendaten und diverse Produkten der Rechenprozessen zu speichern.

Genauer gesagt hostet das RSS Team ein Cloud Toolbox, das den Benutzern maßgeschneiderte, auf CloudSigma gehostete Maschinen zu Entwicklungs-, Analyse- und Bearbeitungsaktivitäten bereitstellt. Die virtuelle Maschine auf dem Cloud Toolbox kommt mit vorinstallierter Software sowie zusätzlichen Software-Paketen, die das Team auf Kundenanfragen einsetzten kann.

“Der Hauptvorteil aus Sicht der Endbenutzer ist die Flexibilität, weil RAM, CPU und Speicher genau auf den Kundenbedürfnissen abgestimmt werden können. Ein weiterer Vorteil ist natürlich die Tatsache, dass das Cloud Toolbox aufgrund der Natur der Cloud-Technologie aus der ganzen Welt erreichbar ist.”

Bevor sich das ESA RSS Team für CloudSigma entschieden hat, hat das Team eine Reihe von Cloud-Anbietern ausgewertet. Sie haben Tests zu Anwendungskompatibilität, Leistung, Kundenservice, API-Funktionalität sowie Managementwerkzeugen durchgeführt. Auf der Basis der Ergebnisse dieser Evaluierung hat das Team CloudSigma als Partner gewählt.

“Ich würde sagen, dass das Web-Interface, die Möglichkeit Vorlagen zu erstellen und mehrere ähnliche Maschinen aufzustellen, sowie die Reaktionsfähigkeit des Kundenserviceteam die Hauptgründe dafür waren, auf CloudSigma zu setzen.”

Die Auswirkung

Sofort nachdem das ESA RSS Team angefangen hat, CloudSigma zu nutzen, konnten sie die Qualität der angebotenen Services deutlich steigern. Das RSS Team wächst weiter und erhöht ständig ihre Infrastruktur auf CloudSigma. Deshalb zögert sich das Team nicht, CloudSigma an denjenigen weiter zu empfehlen, die auf der Suche nach einem vertrauenswürdigen Cloud-Partner sind.

“Mit CloudSigma habe ich das Gefühl, dass die von mir genutzte virtuelle Maschine direkt auf meinem Computer installiert ist. Für uns ist CloudSigma eine Erfolgsgeschichte.”Giovanni Sabatino, Earth Observation Research Support Lead Engineer @ ESA

“Wir empfehlen CloudSigma an vielen potenziellen Benutzern und Unternehmen wegen der Nutzbarkeit der Infrastruktur, des guten Kundenservices und, zu guter Letzt, wegen der hohen Verfügbarkeit der VMs.”

Aufgrund der gesamten Erfahrung des ESA RSS Teams mit CloudSigma sind sie mit den Services und der Zusammenarbeit mit CloudSigma sehr zufrieden und halten CloudSigma als einer der besten Cloud-Provider auf dem Markt sowie als eine gute Übereinstimmung mit ihren Anforderungen.

About Ekaterina Palasheva

Ekaterina is a Marketing Expert at CloudSigma, pursuing a bachelor's degree in Business Administration at the University of Mannheim. Following her strong interest in technology and the business of technology she is currently contributing to the website content of Cloudsigma and supports all marketing campaigns, analysis and events.